KLARE AKZENTE

MAITA

Best wishes

(Kill rock stars)

Wollen wir mal hoffen, dass die Labelbetreiber ihren Namen nicht als Program umsetzen. Aber im Fall von MAITA ist es wohl eher das Gegenteil, denn hier wächst ein starker Indie Rock Act heran. Bereits auf ihrer ersten EP setzte MAITA klare Akzente. Textlich verarbeitet die Halb-Japanerin die unterschiedlichen Sichtweisen zu amerikanischen Geschlechterrollen, sie verarbeitet eigene Erfahrung und macht auch vor einer eiskalten Abrechnung mit ihrem Job als Kellnerin in einem japanischen Restaurant nicht Halt („Japanese waitress“). „Best wishes“ ist eine Zeitdokumentation, eine musikalische Momentaufnahme, die immer wieder schön schrammelige Gitarrenklänge einbaut und so ein fetziges Indie-Klangbild zaubert, was live mit Sicherheit richtig abgeht. 11 Songs mit viel Emotion und künstlerischem Ansatz. Gelungen!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close