GUT RECHERCHIERT

DER CHORAL DER HÖLLE

Andre Milewski

(Selfpublisher)

Im Jahr 1883 will Leonhard Mahler im weit entfernten Java sein Glück finden – wie viele andere Europäer sucht er den schnellen Reichtum. Leonhards Onkel lebt bereits in der niederländischen Kolonie, doch er ist nicht der ehrbare Geschäftsmann, für den sein Neffe ihn hält. Dagegen versucht Femke, die Tochter eines niederländischen Kolonialbeamten, fortzukommen von diesem Ort und löst dabei einen Skandal in der Gesellschaft von Javas Hauptstadt Batavia aus. Und dann ist da noch Bimo, ein junger javanischer Taschendieb, der davon träumt, irgendwie nach Europa zu gelangen.
Doch all ihre Pläne, Wünsche und Hoffnungen rücken plötzlich in den Hintergrund, als eine Katastrophe über sie und ihre Welt hereinbricht. Jetzt geht es nur noch um eines: überleben!
Es ist schon beeindruckend mit wie viel Mut sich Milewski an eine historische Vorlage macht, zumal das auch noch ein schweres Thema ist, da die Auswirkungen der Katastrophe unüberschaubar waren. Mit viel Feingefühl, einer guten Recherche und seinem flüssigen Schreibstil nimmt er den Leser mit auf seine Sichtweise der Dinge und lädt zu einem Flug über die Geschehnisse ein. Aber auch wenn einem so die Möglichkeit gegeben wird eine Übersicht zu bekommen, finden sich Blut, Schweiß und Tränen so nah, als wäre man dabei gewesen. Gratulation.



By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close