MERKEL MACHT`s

Ab Dienstag, dem  07.09 bis Samstag, den 11.09 tägl. um 20.00 Uhr JUNGMANN & HEESCH mit ihrem neuen Kabarett-Programm ‚Merkel Macht Männer‘. Ein umfassender Rückblick auf 16 Jahre Kanzlerinnenschaft und die Zeit als Kohls Mädel.

Neustart im Mehringhof-Theater.

Herbst 2021: Angela Merkel wird tatsächlich bald nicht mehr Kanzlerin sein. Können Sie sich das vorstellen? Trends, Moden und Zeitgeist zogen an ihr vorüber, während politische Weggefährten und Widersacher links und rechts der Raute in schöner Regelmäßigkeit zu Boden gingen. Vom Basta-Schröder über die Anden-Paktler bis hin zu den Merz-Gefallenen.

Seit 1997 setzt sich Christoph Jungmann am Ende des Jahres eine Perücke auf, moderiert in Angies Identität den kabarettistischen Jahresrückblick, und er tut dies tatsächlich ununterbrochen, seit sie unter Kohl im letzten Jahrhundert Umweltministerin war. Drei Perücken, vier paar Schuhe und fünf Kostümjacken später (die Kanzlerin ist sparsam) will auch Jungmann Merkels Abschied angemessen würdigen.

Hannes Heesch hat in dieser nun fast ein Vierteljahrhundert andauernden Zeit die Männer, die Merkel begegneten, parodiert oder besser gesagt: enttarnt. Eine nahezu unglaubliche Palette von genau 29 Männern und 3 Frauen hat sich Heesch einverleibt und mit einer erstaunlichen Präzision und Sensibilität, die fast immer den Kern des Charakters traf, auf die Bühne gebracht.

Leider nicht alle dieser Parodierten werden sich in diesem Programm, das Merkels Kanzlerschaft Revue passieren lässt, wiederfinden – sonst müssten Sie, liebes Publikum, bei Hannes’ Spielfreude im Theater übernachten. Doch die Herren Gauck, Schröder, Müntefering, Trump, Wowereit, Laschet und Drosten werden da sein, versprochen, um der scheidenden Kanzlerin Gesellschaft leisten, bis schließlich, aus einer anderen Welt herbeigerufen, zwei ihrer sozialdemokratischen Amtsvorgänger erscheinen, um zu analysieren, was von Merkels Republik bleibt und wohin diese zukünftig treibt.

Von und mit Christoph Jungmann und Hannes Heesch
Musikalische Begleitung: Felix Raffel

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close